FANSHOP

POOL-PARTNER

Aktuelles



Ticker | 10.11.2018

Spannender Punktekampf auf der Au - Hofer Jungs erkämpfen sich einen Punkt 1:1 (0:1)

80. Spielminute. Ondrej Chocholousek war es, der seine Mannschaft, seinen Trainer und vor allem 400 Zuschauer erlöste. Er erzielte den lange verdienten Ausgleichstreffer.

Seit der 42. Spielminute rannten die Hofer einem Rückstand hinterher. Und das in Unterzahl! In der ersten Minute der Nachspielzeit der ersten Halbzeit schickte die äußerst souverän spielleitende Schiedsrichterin Davina Haupt unseren Kapitän Christian Schraps nach einem Foul vorzeitig zum Duschen. Bereits in der 32. Minute musste unser Goalgetter Malik McLemore verletzt den Rasen verlassen. Keine gute Vorzeichen, um ein Spiel zu drehen... bis eben zur 80. Minute! Vorallem die zweite Halbzeit zeigte, was sie auszeichnet. Teamgeist und Kampfwillen.


Talente | 09.11.2018

Die Spiele unserer NLZ-Mannschaften am Wochenende


Team | 09.11.2018

Würzburg-Sieg vergolden

Nach dem 3:0-Heimsieg gegen den WFV will unsere Elf morgen gleich nachlegen. Zu Gast auf der Au ist mit dem SV Seligenporten das Team der Stunde in der Bayernliga Nord.

Es war letzten Samstag, nach zuvor fünf Spielen ohne Sieg, ein mittlerer Befreiungsschlag gegen den Würzburger FV. Neben den drei Punkten konnte unsere Mannschaft vor allem auch im spielerischen Bereich mal wieder überzeugen. Daran gilt es im morgigen Heimspiel gegen den SV Seligenporten, Anstoß 14 Uhr, anzuknüpfen.

Einfach dürfte es gegen die „Klosterer“ aus dem Oberpfälzischen/Mittelfränkischen Grenzgebiet aber nicht werden. Nach anfänglichen Problemen, der SVS musste nach dem Regionalligaabstieg nahezu eine komplette Mannschaft austauschen, hat sich die Truppe von Trainer Hendrik Baumgart inzwischen gefangen. Nur eine Niederlage mussten die Rot-Weißen in den letzten dreizehn Spielen hinnehmen. So geht Baumgart die Aufgabe auf der Grünen Au auch sehr selbstbewusst an. Bei FuPa.Net gab er kurz und knapp zu verstehen: „Wir haben mit Hof noch eine Rechnung offen, weil sie aus unserem Stadion drei Punkte mitgenommen haben.“ Durch ein Winter-Tor setzten wir uns im Vorspiel mit 1:0 durch, was die Gesamtbilanz von 3 - 5 - 10 aus unserer Sicht ein wenig aufpolierte.

Um die Statistik weiter aufzuwerten, bedarf es laut unseren Coach Alexander Spindler morgen einen ähnlich starken Auftritt wie in der Vorwoche: „Es kommt wohl das Team der Stunde zu uns auf die Au, wo wir an unseren starken Auftritt gegen Würzburg nahtlos anknüpfen müssen. Wenn wir unsere Fehlerquote ähnlich gering halten, können wir aber auch hier etwas mitnehmen.“ Personell stehen unserem Trainerteam bis auf die Langzeitverletzten alle Spieler zur Verfügung.

Auf zum Bayernplatz und unsere junge Mannschaft unterstützen!
Die Punkte müssen im Vertl bleiben!


Ticker | 04.11.2018

Heimsieg gegen Würzburger FV - 3:0 (2:0)

Gegen den Tabellendritten konnte unser Team die bereits letzte Woche gezeigte Leistung bestätigen. Mit einer starken Offensivleistung vor 451 Zuschauer - davon ca. 60 Würzburger Fans - ließ unsere Elf den Gästen in keiner Phase des Spiels nennenswerte Chancen zu.

Die Tore erzielten Andreas Knoll (9.) und Malik McLemore (12. und 68.).


Team | 02.11.2018

Aufwärtstrend bestätigen

Nach dem Remis bei der DJK Gebenbach wollen unsere Bayern im Heimspiel gegen den Würzburger FV an die gute Leistung anküpfen. Trainer Alexander Spindler kann nahezu aus dem Vollen schöpfen.

Das 1:1 bei der DJK Gebenbach war mit Sicherheit ein Schritt in die richtige Richtung. Fließender Kombinationsfußball, Tempo, Torgefahr und Leidenschaft. Attribute wie sie unsere Elf in den vorherigen Wochen oft vermissen lassen hat. Dies alles soll im morgigen Heimspiel, Anstoß 14 Uhr, erneut in die Waagschale geworfen werden. Es wird auch nötig sein, denn mit dem Würzburger FV gastiert der auf fremden Terrain noch ungeschlagene Tabellendritte auf der Au. WFV-Trainer Marc Reitmeier, der die Zellerauer zum Saisonende auf eigenem Wunsch hin verlässt, geht mit viel Respekt ins Spiel: "Gegen den Traditionsverein Bayern Hof waren es schon immer enge und intensive Begegnungen. Wir stellen uns auf ein großes Kampfspiel ein", sagte Reitmaier unter der Woche dem Internet Portal FuPa.net.
Nach dem deutlich erkennbaren Aufwärtstrend beim 1:1 in Gebenbach, will unsere Elf auch Zuhause mal wieder ein mitreißendes Spiel abliefern. Und die Vorzeichen sind nicht die schlechtesten. Bis auf die beiden Langzeitverletzten Dennis Fiebiger und Felix Strößner (beide Kreuzbandriss) steht Coach Alexander Spindler bis auf Kaan Özdemir (Zehenverletzung) der gesamte Kader zur Verfügung.

Verein unterstützen,
Mannschaft anfeuern,
auf die Au!
#diePunktebleibeninHof!


Talente | 02.11.2018

Das Wochenendprogramm unserer NLZ-Juniorenteams


Ticker | 28.10.2018

DJK Gebenbach - SpVgg Bayern Hof 1:1 (0:0)

Einen mehr als verdienten Punkt erkämpfte sich unsere Mannschaft beim Tabellendritten in Gebenbach.

Nach einer starken aber torlosen ersten Halbzeit erzielte der erst eine Minute zuvor eingewechselte Johannes Böhm in der 68. Spielminute zunächst den Führungstreffer für die DJK Gebenbach. Tom Feulner war es, der in der 80. Spielminute den erlösenden Ausgleichstreffer erzielte. Ein klasse Treffer, unhaltbar ins Dreieck gezirkelt.


Team | 26.10.2018

Schwerer Gang nach Gebenbach

Am morgigen Samstag gastiert unsere Bayernligaelf beim Tabellendritten in Gebenbach. Nach nur einem mageren Pünktchen aus den letzten vier Spielen tritt unser Team als Außenseiter die Reise in die Oberpfalz an.


Talente | 26.10.2018

Nach dem "schwarzen" letzten Wochenende, wollen sich unsere Nachwuchsteams diesmal wieder aufschwingen und kräftig punkten.


Talente | 22.10.2018

Unsere 2008er gewinnen Leistungsvergleich beim Chemnitzer FC


Ticker | 19.10.2018

Mund abwischen – weitermachen...

Nach der zuletzt mageren Punktausbeute fährt unsere Elf heute Abend ersatzgeschwächt zum Tabellennachbarn nach Eltersdorf.

Am heutigen Freitagabend (Anstoß ist um 19°° Uhr) gastiert unsere Bayernliga-Elf beim direkten Tabellennachbarn SC Eltersorf. Nach nur einen Punkt aus den letzten drei Partien will unser Team bei den "Quecken" Farbe bekennen. Leicht wird die Aufgabe bei den Mittelfranken aber nicht. Zum einen tritt unsere Elf ersatzgeschwächt an, zum anderen tritt unser Gastgeber sehr formstark an: Mit drei Siegen aus den zurückliegenden vier Partien befindet sich die Mannschaft von Chefanweiser Bernd Eigner auf dem Vormarsch. Vor allem der 2:1-Sieg am letzten Samstag beim Tabellenzweiten, dem Würzburger FV, zeugt von bestechender Form.

Dennoch geht man im Eltersorfer-Lager mit Respekt an die heutige Aufgabe heran. "Die Hofer Bayern haben sich verdientermaßen im vorderen Feld der Tabelle festgesetzt und wir wissen, dass es immer schwierige Spiele sind. Wir möchten natürlich nach dem Auswärtssieg beim WFV den Schwung mitnehmen und den Sieg vergolden. Hierzu brauchen wir aber die gleiche Einstellung wie in der Vorwoche", sagte SCE-Coach Bernd Eigner dem Internet Portal FuPa.

Für unsere Elf gilt nach den letzten drei Spielen die Parole: "Mund abwischen - weitermachen." Im Erlanger Stadtteil dürfte heute Abend ein Gegner warten, der aktiv am Spielgeschehen teilnimmt, sodass es sicherlich Räume für unsere schnellen Spitzen geben wird. So lautet die Marschroute unseres Trainers Alexander Spindler zunächst wohl Safety-First: "Uns erwartet ein ganz dicker Brocken. Sie verstehen es sowohl kompakt und geschlossen zu verteidigen als auch durch flexibles Offensivspiel zu glänzen. Wir stehen vor einer ganz großen Aufgabe, vor der wir jede Menge Respekt haben."

Neben den langzeitverletzten müssen unsere Bayern heute Abend auf die angeschlagenen Adam Hajek und Andreas Knoll verzichten. Nico Schmidt plagten unter der Woche muskuläre Probleme, sein Einsatz entscheidet sich kurzfristig. Matej Kyndl brummt heute letztmalig seine Rot-Sperre ab.


Thema | 19.10.2018

Herbstfahrt der AH-Abteilung nach Breslau

Bei strahlendem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen fuhren Mitglieder unserer AH mit Angehörigen und Freunden ins schlesische Breslau ...